Was kann man mit Muscheln basteln?

Themenübersicht > Hobby     Veröffentlicht von: Gabriel -  19. Dezember 2011

Was man braucht: Muscheln, Gips, Bast zum Aufhängen, Wasser, Holzstäbchen, eine Form (zum Beispiel Deckel von Papschachteln oder ähnliches), Essigwasser zum Auskochen der Muscheln
Kostenpunkt: circa 4 Euro
Zeitaufwand: circa 30 Minuten plus 24 Stunden Trockenzeit
Schwierigkeit: relativ einfach
Anmerkungen: Muschelbilder zum Aufhängen
1
Am Vortag sollten die Muscheln in Essigwasser ausgekocht werden, anschließend gut trocknen lassen.
2
Den Gips mit etwas Wasser zu einer geschmeidigen Masse anrühren und in eine Form gießen, der Gips sollte in etwa einen Centimeter hoch sein, damit das Muschelbild ausreichend stabil wird.
3
Nun können die Muscheln in schönen Formen und Mustern auf den gip gegben werden und durch leichten Druck fixiert werden.
4
Mit einem Holzstäbchen oder etwas ähnlichem kann man zum Beispiel die Namen oder das Datum des Urlaubes in den Gips schreiben.
5
Sobald der Gips etwas angetrocknet ist werden am oberen Rand mit dem Holzstäbchen zwei Löcher gemacht, eventuell muss man nochmal nachbohren sollten sich die Löcher beim Trocknen schließen.
6
Das Muschelbild muss nun mindestens einen 24 Stunden trocknen, dann kann es aus der Form gelöst werden.
7
Durch die beiden Löcher wird nun noch eine Bastschnur gezogen und verknotet, jetzt kann das Bild aufgehängt werden.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung