Wie kann ich einen Glücksbringer selber basteln?

Themenübersicht > Hobby     Veröffentlicht von: Gabriel -  21. November 2011

Anmerkungen: Marienkäfer symbolisieren Glück. Ein Marienkäfer – Glücksbringer ist sehr einfach zu basteln und passt in jede Hosentasche.
1
Rundlich, flache Kieselsteine, rote, schwarze und weiße Acrylfarbe, Klarlack, Pinsel, Wasser, Wurzelbürste
2
Zu aller erst müssen die Kieselsteine gründlich sauber gemacht werden, da die Acrylfarbe sonst nicht auf der Oberfläche haftet.
3
Den Stein zuerst mit einer Wurzelbürste abbürsten, ihn dann mit Wasser waschen und mit Küchenkrepp trocken reiben.
4
Sobald die Steine vollkommen trocken sind, werden sie mit Klarlack grundlackiert. Dieser Anstrich muss über Nacht sehr gut austrocknen, da er die Basis für das weitere Vorgehen bildet.
5
Die lackierten Kieselsteine werden nun auf der Unterseite mit schwarzer Farbe bemalt. Die Oberseite soll später Rot angemalt werden.
6
Nach einer erneuten Trockenzeit, wird eine weitere Schicht Klarlack aufgetragen, die wiederum eine Nacht lang trocknen muss.
7
Mit einem sehr feinen Pinsel wird am nächsten Morgen dann auf die rote Seite ein sehr feiner Strich mit schwarzer Farbe gezogen, welcher den Stein in der Länge halbiert.
8
Auf beiden Seiten werden dann noch beliebig viele Punkte hinzugefügt. Mit weißer Farbe soll der Marienkäfer dann noch ein Gesicht bekommen.
9
Wenn die Acrylfarbe getrocknet ist, bekommt der Käfer noch einen Klarlackanstrich, und muss noch einmal über Nacht trocknen.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung