Wie kann ich Freundschaftsbänder selber machen?

Themenübersicht > Hobby     Veröffentlicht von: Gabriel -  21. Februar 2012

Was man braucht: Kreativität, Bastelmaterial
Kostenpunkt: eher gering
Zeitaufwand: etwa eine Stunde
Schwierigkeit: einfach
1
Zunächst einmal muss man festlegen, aus welchem Material das Freundschaftband erstellt werden soll. Es steht neben reiner Wolle auch Bast oder Schnur zur Verfügung.
2
Hier sollte man nicht nur auf die Struktur, sondern eben auch auf die Farbe achten.
3
Die Menge muss auf mindestens zwei Arme abgestimmt sein, weil Freundschaftsbänder gewöhnlich in zweifacher Vervielfältigung getragen werden.
4
Nun muss entschieden werden, wie das Band optisch aussehen soll. Interessant sieht es aus, wenn man es flechtet. Man kann es aber auch nur drehen, was einen eher offenen Eindruck vermitteln wird.
5
Alternativ kann man es zusätzlich noch bemalen. Dazu stehen die unterschiedlichsten Farben zur Verfügung. So bekommt es einen ganz individuellen Touch und sind am Ende noch personalisierter aus, als es eh schon sein wird.
6
In einem letzten Schritt muss die Länge des Armbandes festgelegt werden. Man muss also messen, wie dick der Arm der Person ist, der man es schenken möchte.
7
In etwa diese Länge muss man dann wählen, damit das Armband am Ende auch gut sitzen wird.
8
Auf Wunsch kann das Armband am Ende noch verpackt werden. So kann man es noch edler erscheinen lassen.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung