Wie kann man Bilderrahmen selber basteln?

Themenübersicht > Hobby     Veröffentlicht von: Gabriel -  9. September 2011

Was man braucht: dickes Tonpapier, Schere, Lineal, Cutter, Schneideunterlage, Falzbeil, Kleber, eventuell Stoffband oder andere Dekomaterialien
Kostenpunkt: 2 Euro
Zeitaufwand: 20 Minuten
Schwierigkeit: mittel
1
Um einen stehenden Bilderrahmen selber zu machen, brauchen Sie einen großen Bogen Tonpapier und ihr Foto als Vorlage. Messen Sie zunächst das Foto aus und notieren Sie sich die Zahlen.
2
Nehmen Sie die Länge mal 3 und addieren Sie 4 cm. Zur Höhe addieren Sie ebenfalls 4 cm. Schneiden Sie zwei Rechtecke mit diesen Maßen aus dem Tonpapier.
3
Teilen Sie nun die lange Seite der Bögen in drei Teile, markieren Sie sich die Stellen. Ziehen Sie dort mit dem Falzbeil Knickkanten vor. Knicken Sie das Papier an diesen Stellen um.
4
Schneiden Sie bei einem der Bögen aus dem mittleren Teil ein Rechteck aus. Die Seitenlängen entsprechen den Maßen ihres Fotos weniger 0,5 cm auf jeder Seite. Verwenden Sie hier den Cutter und die Schneideunterlage.
5
Kleben Sie Ihre Foto von hinten gegen diese Öffnung. Geben Sie Kleber auf das andere Papier und fügen Sie die Teile zusammen.
6
Achte Sie darauf, dass die Falt-Rille bei beiden Papieren nach hinten durch gedrückt ist, dann liegen sie richtig aufeinander und lassen sich später gut zusammen klappen.
7
Sollten die Teile nicht Kante auf Kante sitzen, begradigen Sie oder fassen sie mit einem schönen Stoffband ein.
8
Sie können den Rahmen jetzt zusammen klappen oder, leicht aufgeklappt, als Deko hinstellen.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung