Wie kann man eine Rakete basteln?

Themenübersicht > Hobby     Veröffentlicht von: Gabriel -  24. Dezember 2011

Was man braucht: zwei feste Papprollen, Holzrundstab (Länge: 50cm; Durchmesser: 10mm), stabiles Gummiband (Länge: 20cm), buntes Krepp-Papier, Leim, Isolierband, Schere, Säge
Kostenpunkt: ca. 5 bis 10 Euro
Zeitaufwand: ca. 45 bis 60 Minuten
Schwierigkeit: mittel
1
Als Erstes schneidet man mit der Schere ein etwa 5cm langes Stück von einer der beiden Papprollen ab.
2
Die andere Papprolle verstärkt man an einem Ende, indem man einen Teil der ersten, abgeschnittenen Papprolle darüberschiebt und mithilfe des Klebers festklebt.
3
In den verstärkten Teil der Papprolle sticht man als Nächstes vier Löcher, welche etwa 2cm Abstand zum Rand hin haben sollten.
4
Durch diese Löcher zieht man nun die Enden des Gummibandes durch und macht an beide Enden möglichst gleich mehrere Knoten.
5
Nun schlägt man diese Gummienden nach vorne um und befestigt sie mit dem Isolierband, welches zuvor fest um die Papprolle gewickelt wird.
6
Anschließend schneidet man einen 15x30cm großen Streifen aus dem bunten Krepp-Papier so ein, dass dadurch Fransen entstehen, welche der Rakete die nötige Flugstabilität geben und zugleich den so genannten Feuerschweif darstellen sollen.
7
Diesen Streifen wickelt man um das hintere Ende der Papprolle und klebt ihn fest.
8
An einem Ende des Rundstabes aus Holz sägt man mit der Säge noch eine Kerbe ein, welche das Abrutschen des Gummis sicher verhindert – diese Kerbe sollte in jedem Falle eine Tiefe von mindestens 5mm besitzen.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung