Wie kann man eine Zuckertüte basteln?

Themenübersicht > Hobby     Veröffentlicht von: Gabriel -  26. November 2011

Was man braucht: 1 Zuckertüten – Rohling aus Wellpappe, verschieden farbiges Kartonpapier, 1 Rolle farbiges Krepppapier, Schleifenband, Bundstifte, Klebstoff, Bleistift, Filzstifte, Lineal, Schere
Zeitaufwand: eine Stunde
Anmerkungen: Zuckertüten zum Schulanfang können ganz einfach gebastelt und so auch nach den Wünschen des Kindes gestaltet werden. Besonders schön ist es auch, zusammen mit dem Kind zu basteln und die Tüte dann mit Dingen zu füllen, die das Kind gerne hat und gebrauchen kann.
1
Zuerst wird aus der Wellpappe ein großes Hütchen gerollt und verklebt. Dabei ist es wichtig so zu rollen, dass die Zuckertüte stabile Wände bekommt. Lieber etwas enger als zu locker. Danach muss entschieden werden, welche Motive auf der Zuckertüte zu sehen sein sollen.
2
Manche Kinder mögen Tiere, andere finden Blumen und wieder andere Märchenfiguren besonders schön. Ist diese Frage geklärt werden beispielsweise Katzen in verschiedenen Größen auf das Kartonpapier gezeichnet und ausgeschnitten. Sind alle Bilder fertig, werden sie in schöner Anordnung auf die zuckertüte geklebt.
3
Jetzt muss die Zuckertüte noch mit Krepppapier versehen werden. Die Länge für das Krepppapier misst ca. 3 Mal die Länge des Innenmaßes des oberen Randes. Am Innenrand wird Kleber angebracht und das Krepppapier daran befestigt.
4
Mit diversen Geschenken und Süßigkeiten wird die Zuckertüte dann gefüllt. Die Mischung kann ganz Bunt ausfallen: Stifte, Bonbons, Nüsse, Obst, Schokolade und kleine individuelle Geschenke wie ein Geldbeutel.
5
Ist dieser Schritt auch getan, muss da Krepppapier nur noch oben zusammengerafft und mit einem Schleifenband zugebunden werden.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung