Wie kann man einen Flugdrachen basteln?

Themenübersicht > Hobby     Veröffentlicht von: Gabriel -  7. November 2011

Was man braucht: je eine dünne Holzleiste von 40 und 60cm Länge (Reste aus der Schreinerei oder dem Baumarkt), große Plastikeinkaufstüte oder blauer (gelber) Müllsack, Kleber, Drachenschnur oder Nylonfaden, Bohrmaschine, evtl. Drahtrest, Lineal
Kostenpunkt: unter 5 Euro
Zeitaufwand: 30 bis 60 Minuten
Schwierigkeit: mittel
Anmerkungen: Ein Beitrag zum Thema Recycling
1
Bohren Sie in die 40cm lange Holzlatte drei Löcher: Links und rechts 2cm vom Rand entfernt und in der Mitte.
2
Bohren Sie in die 60cm lange Holzlatte je ein Loch 5cm vom oberen und unteren Rand (der wird später der Waagefaden befestigt) sowie ein weiteres Loch 2cm von einem Rand entfernt für den Schwanz.
3
Legen Sie beiden Holzleisten übereinander, sodass ein Kreuz entsteht, und befestigen dieses in der Mitte mit Nylonfaden oder einem Drahtrest.
4
Spannen Sie Drachenschnur rings um das Holzskelett. Der Faden soll straf sitzen. Verknoten Sie ihn gut und schneiden den Rest ab.
5
Schneiden Sie die Plastiktüte oder den Müllsack auseinander. Legen Sie das Gestell darauf und schneiden die Größe plus 3cm Klebezugabe aus. Schlagen Sie die Folie über den Faden und kleben Sie die Folie fest.
6
Schneiden Sie einen etwa 1m langen Waagefaden ab und verknoten diesen an der langen Stange in den beiden 5cm von der Kante entfernten Bohrlöchern. An dieser Leine wird zum Schluss der Lenkfaden befestigt.
7
Schneiden Sie 3m Faden für den Schwanz. Aus Plastik werden 6 x 10cm große Rechtecke geschnitten und in regelmäßigen Abständen an den Schwanz geknotetet. Nun den Schwanz am 2cm entfernten Loch des langen Stabes festbinden.
8
Für die Wölbung des Drachens spannen Sie nun einen Faden von einem Loch der kürzeren Leiste zum anderen.
9
Zum Schluss verknoten Sie nun noch den Lenkfaden am 1m langen Waagefaden der langen Leiste. Wickeln Sie die restliche Drachenschnur am besten auf eine leere Dose, damit sie sich nicht verheddert. Jetzt brauchen Sie nur noch kräftigen Wind.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung