Wie kann man einen Papierdrachen basteln?

Themenübersicht > Hobby     Veröffentlicht von: Gabriel -  21. Oktober 2011

Was man braucht: Bastelpapier (in Quadratform), Krepp-Papier, Wollschnur, Stifte, Schere, Kleber
Kostenpunkt: ca. 5 bis 10 Euro
Zeitaufwand: ca. 45 bis 60 Minuten
Schwierigkeit: leicht
1
Als Erstes faltet man das quadratische Bastelpapier in seiner Diagonalen – dabei sollte man darauf achten, dass ein Knick entsteht, welcher klar erkennbar ist.
2
Nachdem man das Papier wieder geöffnet hat, faltet man die linke untere Ecke direkt zu dem Knick in der Mitte hin.
3
Dasselbe macht man dann mit der rechten unteren Ecke.
4
Um den Drachen noch stabiler zu machen, bastelt man einen zweiten Drachen aus der Bastelpappe – und zwar genauso, wie in den Schritten 1 bis 3 beschrieben.
5
Als Nächstes beträufelt man die Außenkanten einer Drachenform mit dem Kleber und verreibt die Tropfen vollständig auf der inneren Seite der Pappe mit den Falten – dabei sollen alle Ränder und Kanten gut mit dem Kleber bedeckt sein.
6
Nun benötigt man einen halben Meter Wollfaden, legt ihn auf das untere Dreieck des Drachens und klebt ihn so fest, dass die Schnur nach unten fällt, wenn man den Drachen anhebt.
7
Anschließend legt man den zweiten Papierdrachen exakt auf den ersten Drachen; die Faltstellen müssen dabei innen verschwinden und die Wollschnur muss fest zwischen den beiden Drachen integriert sein und sollte dabei so fest sitzen, dass sie nicht unkontrolliert herausfällt.
8
Danach rollt man das Krepp-Papier der Länge nach ein, wickelt die Wollschnur einmal darum und verknotet sie.
9
Um einen stabilen Papierdrachenschwanz zu erhalten, wiederholt man diesen Schritt drei bis vier Mal, wobei die Abstände zwischen den Krepp-Rollen ungefähr 10cm betragen sollten.
10
Jetzt ist der Drachen fertig und kann nach Lust und Laune noch mit einem Gesicht bemalt werden.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung