Wie kann man Plastikiken „Nanas“ basteln?

Themenübersicht > Hobby     Veröffentlicht von: Gabriel -  10. August 2011

Was man braucht: luftgetrocknete Modelliermasse, Alufolie, Tasse mit Wasser, Farbe, Gabel
Kostenpunkt: ca. 10 bis 15 Euro
Zeitaufwand: ca. 1 bis 2 Tage
Schwierigkeit: mittel
1
Zuerst formt man aus der Alufolie einen festen Kern, welcher die Form einer Birne aufweist und eine Höhe von etwa 5 bis 7cm haben sollte.
2
Dann umkleidet man diesen Kern mit einer dünnen Platte aus Modelliermasse und streicht mithilfe des Wassers eventuelle Falten glatt.
3
Als Nächstes formt man mit der Alufolie zwei größere sowie zwei kleinere Kugeln; diese sind für Po und Brüste gedacht. Damit die Flächen besser aneinanderkleben, sollte man sie mit der Gabel aufrauen, die Kanten aber stets gut verstreichen.
4
Anschließend formt man eine weitere Kugel, welche als Kopf dient. Aus vier nudelförmigen Wülsten formt man Arme und Beine.
5
Zum Schluss wird noch mal kontrolliert, ob alles glatt gestrichen ist, während die Trocknungszeit nun 1 bis 2 Tage beträgt. Zwischendurch sollte man immer wieder prüfen, dass keine Risse entstehen, denn während des Trocknens geht viel Flüssigkeit verloren. – in dem Fall muss man den jeweiligen Riss mit Modelliermasse und Wasser auffüllen.
6
Nach dem Trocknen kann man die Nanas dann noch nach Belieben mit Farbe bemalen.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung